Der verschobene Geburtstag

„Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Mahl mit ihm halten und er mit mir.“

Mit diesem Vers aus der Offenbarung (3,20) wurde unsere Waldkapelle vor 110 Jahren, am 22. Mai 1910, auf den Namen ’Kapelle zum anklopfenden Christus’ geweiht. Diesen stattlichen Geburtstag hätten wir in diesem Frühjahr gern gefeiert, zumal das Datum auf das Himmelfahrtswochenende fiel.

Um das Jubiläum der zweitältesten Kirche in unserer Gemeinde nicht ganz zu vergessen, wird der Sonntagsgottesdienst am 20. September, bei hoffentlich gutem Wetter, vor der Kapelle gefeiert.

Im Anschluss ist Gelegenheit für Gespräche, vielleicht mit einer Wurst in der Hand und bestimmt mit gebührendem Abstand zueinander.

Im Angebot ist auch eine Beschreibung bemerkenswerter Stationen im bisherigen Dasein der Jubilarin und damit auch etwas Gemeindegeschichte. Und eine Ausstellung gibt es natürlich auch.

Plakat

zurück